Publikationen


Der beste Beitrag wird als "MundArt des Monats" auf dieser Seite und auf www.eurojournal.at veröffentlicht!

Chmela Gunther

Da Roaga

MundArt des Monats Mundart-Autoren Neueinträge
Beitrag anmelden


AutorIn des Beitrages:


Chmela Gunther
D-83064 Groholzhausen
gunther@chmela.de

Zurück

Da Roaga

Schdd und mchtig wiar a Draha
Lange Fliigl de km schlong
Krumma Hois und groda Schnobe
Suibagrau

Drd sein Kreis iwa da Wiisn
Oiwei diafa wiar a Schraum
Etza kimmda langsam oba
Hoggdsi hi

Drunt am Boch boid wiar a Schdegga
Schdda etzad Hois eizong
Moana knndsd ea wr koa Viech mea
Riadsi ned

Duad grod schaung und riadsi neda
Wart drauf bisa ebbs dalurd
Bisa sFischal sichd im Wossa
Schdda do

Dees ko dauan dea ko wartn
Dea hod Zeid und dea schdd schdd
Wissn ddi gor so gean etz
Wosa denkd

Und af oamoi langa Schnobe
Schdichd ins Wossa schnabbd as Fischal
Schdd und mchtig lange Fliigl
Schwingan aus

Langsam hebdsi grb da Vogl
Schdeigd a dH etz grodaus aufi
Fliagd vo wor a kemma is
Langsam furt

Dea hod Zeid dea brauchd ned fiachdn
Dsa ebbs valiad af zletzd
Koana weads eam wiida nema
Und dea fliagd

Moing na weada wiida kemma
Af an andan Bloz am Boch
Weadsi wiida oans vo dene
Fischal hoin

Jga ddsdn so gean schiassn
Roagaschbiz am Huad wr schee
Jga duadas no vabeissn
Deafsdas ned

(Oberbairisch, Inn-Mangfallgauer Dialekt)


Anmerkung

Der Roagaschbiz an so manchem oberbairischen Trachtenhut hat eigentlich nichts mit dem einheimischen Fischreiher (Roaga) zu tun. Eigentlich denn diese drei spitzen Federn stammen nicht von dem, sondern vom indischen Schlangenhalsvogel. Und wie der dazu kam, ein Attribut der oberbairischen Tracht zu liefern, das wei vermutlich kein Mensch!

Ja mei, wias abar adiam so is, in mei Gedichdl pssd dees hoid gor so schee eini. Ma muass s ja ned oiwei so grtt nema!

 Mundart-Datenbank - Gesammelte Beiträge von Mundartautoren und Lesern zum Schmökern!